iOS Probleme

Wie wird das nB5:B80eue iPhone heißen werden?

Die Marktauguren sind sich weitgehend darüber einig, dass Apple in diesem Herbst 3 neue iPhone Modelle präsentieren wird. Die Gerüchteküche brodelt. Eine der Fragen, welche die iPhone Fangemeinde umtreibt, betrifft die Namensgebung. Wir haben die wichtigsten Überlegungen und Gerüchte dazu angeschaut und erzählen dir, was wir bis jetzt wissen.

Neue iPhones 2018

Die neuen Apple Modelle

Es ist so gut wie sicher, dass es einen direkten Nachfolger für das iPhone X geben wird. Ebenfalls recht klar ist, dass Apple eine größere Version des iPhone X auf den Markt bringen wird, ein iPhone X Plus. Das dritte Modell wird vermutlich ein «Einsteigermodell» mit einer Bildschirmdiagonalen von 6,1 Zoll sein.

Andere Spekulationen betreffen noch das iPhone SE, das beliebte kleine Modell mit 4 Zoll Bildschirm. Darüber lässt sich im Moment noch nicht viel sagen.

Die Namenspolitik von Apple

Hier eine Übersicht über die bisherigen Modelle und deren Bezeichnungen:

  • 2007 iPhone
  • 2008 iPhone 3G
  • 2009 iPhone 3GS
  • 2010 iPhone 4 (neues Design)
  • 2011 iPhone 4s
  • 2012 iPhone 5 (neues Design)
  • 2013 iPhone 5s
  • 2014 iPhone 6 und iPhone 6 Plus (neues Design)
  • 2015 iPhone 6s und iPhone 6s Plus
  • 2016 iPhone 7 und iPhone 7 Plus; iPhone SE (4 Zoll Diagonale)
  • 2017 iPhone 8, iPhone 8 Plus, und iPhone X (neues Design)
  • 2018 ?

«3G» stand natürlich für den damals aktuellen Mobilfunk-Standard.

Über das «S» wurde viel spekuliert. Je nach Modell scheint der Buchstabe eine andere Bedeutung zu haben:

  • Beim iPhone 3GS stand das «S» für «Speed», also eine leistungsstärkere Version des 3G
  • Beim iPhone 4s wurde die Sprachsteuerung Siri eingeführt. So ist klar, dass das «S» bei diesem Modell für «Siri» stand.
  • Um das iPhone 5s ranken sich verschiedene Spekulationen. Am ehesten plausibel scheint die Annahme, dass hier mit «S» «Sensoren» oder «Scan» gemeint ist. Denn hier wurde die TouchID eingeführt.
  • Beim iPhone 6s wurde der 3D-Touch eingeführt. Was der Buchstabe konkret für ein Wort meint, ist nicht bekannt.

Etwas einfacher sind die Buchstaben beim Modell iPhone SE zu interpretieren: «SE» heißt hier «Special Edition», also eine Art «Sonderausgabe». Damit ist auch gesagt, dass Apple das kleine Modell als untypisch, «speziell» betrachtet. Nichtsdestotrotz fand es eine riesige Fangemeinde und wurde ein Überraschungserfolg.

Die wahrscheinlichsten Namen der neuen iPhones

In der Nummerierung hat Apple 2017 mit dem bisherigen Schema in mehrfacher Hinsicht gebrochen. Erstens verwendet Apple beim iPhone X nicht eine arabische Ziffer, sondern eine römische – «X» wird offiziell als «ten» (Zehn) ausgesprochen –, zweitens wurde die Nummer 9 übersprungen. Damit sollte ein großer Sprung im Design und der Technologie angedeutet werden. Ganz ähnlich agierte – nebenbei gesagt – auch Microsoft: Auch hier wurde vom Windows 7 direkt auf das Windows 10 gesprungen, um die User davon zu überzeugen, dass Windows 7 hoffnungslos veraltet sei.

Wenn man das bisherige Namensschema zugrunde legt, könnte der Nachfolger des iPhone X folgende Namen tragen:

  • iPhone XI (römische Ziffer für 11) und iPhone XI Plus (für die größere Variante)
  • iPhone 11 und iPhone 11 Plus
  • iPhone XS und iPhone XS Plus

Die letztgenannte Variante scheint am wenigsten plausibel, da «XS» als «Extra Small» gelernt ist. Möglich ist aber auch eine radikal neue Namensgebung.

Wie heißt aber der Nachfolger des iPhone 8? Hier wäre «iPhone 9» eine plausible Vermutung. Damit würde das Modell mit 6.1 Zoll Display und einfacher Kamera als preiswerteres Einsteigermodell «unterhalb» der Zehner-/Elfer-Modelle positioniert.

Interessant ist übrigens auch die Frage, was der Buchstabe «i» im Namen «iPhone» bedeutet. Dazu hatte Steve Jobs 1998 bei der Präsentation des iMac eine Erklärung abgegeben: «i» bedeute zuerst mal «Internet», da Jobs die wichtigste Funktion seiner Geräte darin sah, sich im Internet zu bewegen. Weitere Bedeutungen sind – laut Jobs – «individual» (individuell), «instruct» (lehren, instruieren), «inform» (informieren) und «inspire» (inspirieren). Diesen Leitideen ist Apple all die Jahre treu geblieben, wie ein Blick auf die aktuelle Werbung für die iMacs, iPads und iPhones zeigt: Individualität, praktischer Nutzwert und Inspiration sind nach wie vor die zentralen Werbeinhalte. Und «instruct» schlägt sich in den Bemühungen von Apple nieder, im Bildungsbereich Fuß zu fassen.

Um das neue iPhone zu verwalten, Tenorshare iCareFone wird die beste Auswahl für Sie sein.

  Updated on 2019-07-25 / Update for  Das neue iPhone Tipps 2018

(Click to tate this post)

(0 votes, average: 5.0 out of 5 )

Join the discussion and share your voice here