Die ultimative Lösung für die Erstellung eines virtuellen USB-Laufwerks auf iPhone/iPad/iPod

Haben Sie sich jemals vorgestellt, dass Sie Ihr iPhone in ein tragbares USB-Laufwerk verwandeln können?

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie ein virtuelles USB-Laufwerk in Ihrem Gerät erstellen können. Werfen Sie das USB-Laufwerk weg, nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben. Als Bonus beschreiben wir auch, wie Sie einen virtuellen USB auf Ihrem Windows-PC erstellen können.

Teil 1: Was ist ein virtuelles USB-Laufwerk

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Sie schon einmal ein physisches USB-Gerät gesehen haben. Dabei handelt es sich um kleine, fingergroße Speichergeräte, die Sie verwenden können, um Daten außerhalb des Hauptspeichers Ihres Computers oder Telefons zu speichern.

Ein virtueller USB-Stick funktioniert genauso wie ein echter USB-Stick. Der einzige Unterschied besteht darin, dass es virtuell ist, d. h., es existiert physisch nicht. Sie können ein virtuelles USB-Laufwerk für verschiedene Zwecke verwenden. Sie können es zum Beispiel verwenden, um Dateien und Ordner zu speichern, die Sie nicht im primären Dateimanager Ihres Telefons ablegen möchten.

Wenn Sie ein Sicherheitszertifikat installieren möchten, benötigen Sie außerdem ein USB-Laufwerk. Wenn Sie jedoch kein physisches Laufwerk haben, können Sie ein virtuelles USB-Laufwerk erstellen und es für die Installation Ihrer Zertifikate verwenden.

Die Vorteile der Verwendung eines virtuellen USB-Laufwerks:

  • Verringern Sie das Risiko eines Verlusts. Denken Sie an Ihr verlorenes Telefon und Ihr verlorenes USB-Laufwerk, das ein größeres Risiko darstellt.
  • Vermeiden Sie Dateibeschädigungen. Wir stellen immer wieder fest, dass die auf einem USB-Laufwerk gespeicherten Dateien aus unbekannten Gründen, z. B. durch physische Beschädigung, beschädigt werden können.
  • Längere Lebensdauer. Sie können das virtuelle USB-Laufwerk verwenden, bis Ihr Telefon kaputt ist.

Teil 2: Wie man ein virtuelles USB-Laufwerk in iPhone/iPad/iPod erstellt und verwendet

Nach der Einführung in ein virtuelles Flash-Laufwerk oder virtuelles USB-Laufwerk ist es nun an der Zeit, darüber zu sprechen, wie Sie ein solches in Ihrem iPhone, iPad oder iPod erstellen können. Glücklicherweise müssen Sie kein Nerd sein, um ein virtuelles USB-Laufwerk auf Ihrem iPhone zu erstellen - dank der Benutzerfreundlichkeit von Tenorshare iCareFone.

Mit Tenorshare iCareFone können Sie virtuelle USB-Laufwerke auf Ihren Apple-Geräten erstellen, sie verwalten, Daten darauf importieren oder exportieren und vieles mehr. Es funktioniert nach dem Prinzip: Erstellen Sie einen „Virtual USB Drive“-Ordner auf Ihrem Gerät und Sie können die Daten auf Ihrem iOS-Gerät abrufen.

Tenorshare iCareFone ist ein erstaunliches Tool, mit dem Sie alle Arten von Daten und Dateien auf Ihren Apple-Geräten verwalten können. Es ist ein All-in-One-Management-Hub für Ihr iPhone, iPad oder iPod-Speicher. Außerdem ist es wirklich einfach und leicht zu bedienen, so dass auch jeder unerfahrene Benutzer es mit größter Leichtigkeit verstehen kann.

Folgen Sie den unten aufgeführten Schritten, um ein virtuelles USB-Laufwerk auf Ihren Apple-Geräten zu erstellen und Daten darauf zu speichern.

  • Laden Sie Tenorshare iCareFone herunter, indem Sie auf die Schaltfläche oben klicken. Nachdem der Installationsprozess abgeschlossen ist, öffnen Sie iCareFone und verbinden Sie Ihr Apple-Gerät über ein USB-Kabel mit dem Computer. Wenn Sie es zum ersten Mal anschließen, tippen Sie auf „Diesem Computer vertrauen“, wenn Sie auf dem Bildschirm Ihres Apple-Geräts dazu aufgefordert werden.

    create virtual USB drive
  • Auf der Hauptschnittstelle von Tenorshare iCareFone klicken Sie auf „Verwalten“ im oberen Menü. Wählen Sie in der Seitenliste „Virtuelles USB-Laufwerk“. (Hinweis: Dieses virtuelle USB-Laufwerk nimmt den Speicherplatz des Telefons in Anspruch. Sie müssen also sicherstellen, dass der Speicherplatz auf dem Gerät ausreicht.)

    create virtual USB drive
  • Auf dieser Oberfläche können Sie so viele Ordner erstellen, wie Sie möchten, und Dateien in diese importieren. Wählen Sie dazu in der oberen Leiste die Option „Neuer Ordner“, wählen Sie dann einen Namen für Ihren Ordner und drücken Sie die Eingabetaste. Sie können Dateien oder Ordner, die in diesem Ordner des virtuellen USB-Laufwerks gespeichert sind, importieren, exportieren oder löschen.

    create virtual USB drive

Bonustipp: Erstellen eines virtuellen USB-Laufwerks unter Windows

Sie können ein virtuelles USB-Gerät in Windows erstellen, indem Sie die integrierte Anwendung „Datenträgerverwaltung“ verwenden. Befolgen Sie dazu die unten aufgeführten Schritte.

  • Öffnen Sie das Dienstprogramm Datenträgerverwaltung, indem Sie in der Windows-Suchleiste danach suchen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Aktion“ und wählen Sie „VHD erstellen“, wobei VHD für „Virtual Hard Drive“ steht.
  • Wählen Sie „Durchsuchen“ und wählen Sie einen Ordner aus, in dem Sie Ihren virtuellen USB-Stick speichern möchten.
  • Wählen Sie einen Dateinamen und klicken Sie auf „Speichern“.
  • Im nächsten Schritt werden Sie aufgefordert, eine Größe für den virtuellen USB-Stick auszuwählen. Wählen Sie einfach eine beliebige Größe, die Ihren Anforderungen entspricht, und fahren Sie fort.
  • Klicken Sie auf „Ok“ und Ihr neues virtuelles USB-Gerät ist einsatzbereit.

Schlussfolgerung

Ein virtuelles USB-Laufwerk kann für viele Zwecke verwendet werden. Es kann verwendet werden, um Dateien und Ordner außerhalb Ihres primären Speichers zu speichern, Zertifikate zu installieren oder einfach Dateien zu verstecken, die Sie nicht in Ihren Apps „Dateien“ oder „Fotos“ sehen möchten.

In diesem Artikel finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen, um ein virtuelles USB-Laufwerk auf Ihrem iPhone oder anderen Apple-Geräten zu erstellen. Um Dateien, Fotos, Musik, Kontakte und andere Datentypen auf Ihren Geräten zu verwalten, schauen Sie sich Tenorshare iCareFone an.

  Updated on 2021-12-30 / Update for  iPhone Daten Tipps

(Click to tate this post)

(0 votes, average: 5.0 out of 5 )

Beteiligen Sie sich an der Diskussion und geben Sie Ihre Stimme hier ab